Welttour // Europa & Asien - Zentralroute: München - Istanbul - Da Nang
Bulgarien, China, Deutschland, Iran, Kirgisistan, Laos, Rumänien, Slowenien, Tadschikistan, Turkmenistan, Türkei, Ungarn, Usbekistan, Vietnam, Österreich

Welttour // Europa & Asien - Zentralroute: München - Istanbul - Da Nang

from $41,740

Facts

Start / End
München / Da Nang
Next Airport
München / Da Nang
Tour duration
87 Days vacation, 85 Riding days
Accommodations
Qualität, Einrichtung und Service werden sich bei den Hotelübernachtungen je nach Land und Ort erheblich unterscheiden. Unser Ziel ist die fixe Buchung aller Übernachtungen in 3-5-Sterne-Häusern. Dies wird jedoch nicht immer möglich sein. Dort, wo sich Fuchs und Hase – oder vielleicht auch Schakal und Kaninchen – gute Nacht sagen, könnte auch die eine oder andere Annehmlichkeit nicht verfügbar sein.
Distance
Full distance: 16971-19211 km, 10546-11938 miles
Daily distances: 105-570 km, 65-354 miles
Difficulty
Travel Time / Day
Sightseeing
Further info
Große Höhe iconAbgelegene Gebiete iconHygiene / Gesundheitssystem iconExpeditions-Van iconOff-Road 2 iconA-B-Fahrt icon3-4 Sterne Hotel icon
MINIMUM PARTICIPANTS
8

Highlights

Großglockner-HochalpenstraßeGroßglockner-Hochalpenstraße
Sibiu (Hermannstadt)Sibiu (Hermannstadt)
Transfăgărășan (Transfogarascher Hochstraße)Transfăgărășan (Transfogarascher Hochstraße)
IstanbulIstanbul
EphesosEphesos
Pamukkale Pamukkale
Göreme NationalparkGöreme Nationalpark
TebrizTebriz
Isfahan Isfahan
Kawir - WüsteKawir - Wüste
Krater von DerwezeKrater von Derweze
XivaXiva
Samarkand Samarkand
Pamir HighwayPamir Highway
SeidenstraßeSeidenstraße
Chinesische MauerChinesische Mauer
Mogao HöhlenMogao Höhlen
Xi´anXi´an
Terrakotta-ArmeeTerrakotta-Armee
LijiangLijiang
"Tigersprungschlucht""Tigersprungschlucht"

Abenteuer und Erlebnisse, die zu Geschichten werden!

Diese Etappe, die südliche Route nach Vietnam, stellt eine alternative Streckenführung der WELTTOUR in Europa und Asien dar und erschließt den Weg nach China über den Balkan und den Nahen Osten. Von München aus geht es auf direktem Weg Richtung Süd-Ost, wir durchqueren Rumänien und Bulgarien und erreichen dann Istanbul, das Tor nach Asien. Dort besuchen wir bedeutende Stätten wie die Hagia Sophia, die Blaue Moschee oder den Topkapi-
Palast.

Die Türkei bietet faszinierende Geschichte und unbeschreibliche Landschaften, die du definitiv auch zu Fuß oder per Heißluftballon erleben solltest. Nach dem wir die Marmara- und Ägäisregion hinter uns gelassen haben, kurven wir durch Zentral- und Ostanatolien und genießen Landschaften, die dem typischen Türkeiurlauber verborgen bleiben. Ganz im Osten des Landes erreichen wir dann den riesigen Vansee und den biblischen Berg Ararat, der mit seinem ewig schneebedeckten Gipfel einen einmaligen Anblick bietet.

Sobald wir die Grenze zu Iran hinter uns gelassen haben, reihen sich die Sehenswürdigkeiten und Denkmäler auf unserer weiteren Strecke Richtung Südosten aneinander. Isfahan stellt einen Wendepunkt unserer Route dar, denn von hier geht es erstmals nach Norden, weil wir um Afghanistan und Pakistan einen großen Bogen machen.

Durch den Zentraliran und die Kavir-Wüste nähern wir uns einem der wenigen internationalen Grenzübergänge nach Turkmenistan. Hier erwarten uns Aschgabat sowie der Krater von Derweze, das „Tor zur Hölle“, auf uns. Wir fahren allerdings nicht in die Hölle, sondern nach Usbekistan mit seiner himmlisch anmutenden Hauptstadt Samarkand, die wohl schönste Stadt entlang der alten Seidenstraße.

Anschließend gelangen wir nach Tadschikistan, wo wir uns in der Hauptstadt Duschanbe etwas ausruhen, denn die nachfolgenden Etappen auf dem sagenumwobenen Pamir Highway werden uns viel abverlangen. Meist in großer Höhe und durch unbeschreibliche Landschaften führt er uns schließlich nach Kirgisistan, dem letzten Land auf unserer Alternativroute, bevor wir nach China einreisen und dort etwa einen Monat verbringen werden.

In Kashgar, der uralten Oasenstadt am Westrand der riesigen Taklamakan, treffen wir die Teilnehmer der Tour auf der Nordroute, die über Moskau und Almaty hierher gefahren sind. Hier erhalten wir unsere chinesischen Papiere und verweilen auch etwas, denn es gibt viel zu sehen und zu erleben, schließlich war Kashgar lange Zeit eine wichtige Handelsstation an der Seidenstraße.

Diese verlief am Nordrand der Wüste Taklamakan entlang und auch wir folgen ihr ein paar Tage, während sich die Umgebung nur langsam unserer Idee von China annähert. Wir fahren zum zweittiefsten Punkt der Erde, erklimmen den westlichsten Ausläufer der Chinesischen Mauer und durchqeueren die Quilian-Bergkette, bevor wir die alte chinesische Hauptstadt Xi´an erreichen. Das echte China, endlich!

Auf unserem weiteren Weg nach Süden besuchen wir Sehenswürdigkeiten aller Art und kosten frische Mangos und andere exotische Früchte. Dazwischen reihen sich endlose Kurven aneinander, in Gegenden die nur wenige Motorradfahrer je erfahren werden. Dann, in Laos, wirkt alles stiller und friedlicher, Städte wie Luang Prabang und Lak Sao strahlen Herzlichkeit und Offenheit aus.

In Vietnam besuchen wir außergewöhnliche Höhlenanlagen und erreichen schließlich die tropischen Strände von Da Nang, wo unser Abenteuer einen würdigen Abschluss findet. Und wenn dich dann beim Cocktail jemand fragt, woher du kommst, dann sagst du: „Aus Deutschland. Mit dem Motorrad“ und blinzelst dabei lässig in den Sonnenuntergang.

Herausforderungen

  • Aufwändige bis abenteuerliche Grenzübertritte
  • Viele wüstenähnliche Gebiete fordern Offroad-Erfahrung und körperliche Fitness
  • Teilweise lange Fahrtage
  • Sehr unterschiedliche Kulturen erfordern die innere Bereitschaft, das Andersartige zuzulassen: Ernährung, Sprache, Schrift u.v.m. – diese Etappe hält die meisten Herausforderungen bereit
  • Die chinesischen Metropolen mit bis zu 17 Mio. Einwohnern, chaotischem Verkehr und einem konsequent anderen Verkehrsverhalten erfordern stete Aufmerksamkeit und Vorsicht

Dein Expeditions-Fahrzeug

Grundsätzlich ist die Teilnahme an den Edelweiss Welttour-Etappen mit deinem eigenen Motorrad vorgesehen. Auf Anfrage können wir dir jedoch gerne ein Angebot für ein Mietmotorrad unterbreiten!

Marc und Gerhard aus dem Welttour-Management stehen dir gerne jederzeit für Fragen unter expedition@edelweissbike.com zur Verfügung!

Travel schedule

You want more information about the exact travel schedule? Our experienced product managers are at your disposal for any questions you may have and will gladly provide you with all the details about the route, planned activities, accommodations, and other relevant aspects of the tour. Contact us today!

Contact us today!

Prices

from $41,740
per rider in double room (2024)
Price for passenger in double room
$27,490
Single room supplement
$7,840

Dates

20242025

14 Jul 2024 - 08 Oct 2024

On request only

Send request

Make it private!
Inquire your private tour date for you and your friends.
Send request

Media