Südafrika Tour
Königreich Eswatini (Swasiland), Südafrika

Südafrika Tour

ab 8.300 $

Fakten

Start / Ende
Johannesburg / Cape Town (Kapstadt)
Nächster Flughafen
Johannesburg / Kapstadt
Tourdauer
16 Urlaubstage, davon 14 Fahrtage
Übernachtungen
In komfortablen Lodges, Mittelklassehotels und Bungalows
Strecke
Gesamtlänge: 3875-4506 km
Tagesetappen: 175-435 km
Schwierigkeit
Fahrzeit / tag
Sightseeing
Weitere Infos
CLASSIC tours iconAbgelegene Gebiete iconHygiene / Gesundheitssystem iconBegleitfahrzeug iconGepäcktransport iconA-B-Fahrt icon4 Sterne Hotel icon
MINDESTTEILNEHMERANZAHL
8

Highlights

Cape of Good Hope (Kap der Guten Hoffnung)Cape of Good Hope (Kap der Guten Hoffnung)
Garden RouteGarden Route
Cape Town (Kapstadt)Cape Town (Kapstadt)
Kruger NationalparkKruger Nationalpark
Swartberg PassSwartberg Pass
Chapman‘s Peak DriveChapman‘s Peak Drive
Pilgrim's RestPilgrim's Rest
Ezulwini ValleyEzulwini Valley
Grahamstown Grahamstown
Dumazulu Cultural Village Dumazulu Cultural Village
FranschhoekFranschhoek

Kurvenreiche Gebirgsstraßen, tolle Küsten und afrikanisches Wildlife!

Südafrika nennt man auch die „Welt in 1 Land“, denn es gibt hier hohe Berge und weite Ebenen, schroffe Küsten und endlose Strände, trockene Halbwüsten und fast tropisch anmutende Urwälder. Außerdem gibt es einen Reichtum an Flora und Fauna, der seinesgleichen sucht.

Auf dieser Motorradtour wirst du all das zu sehen bekommen. In den Drakensbergen erwarten uns rauschende Wasserfälle und bei „God’s Window“ eine Aussicht, die man nur als göttlich bezeichnen kann. Im Kruger Nationalpark kannst du Löwen, Elefanten, Nashörner und viele andere Wildtiere aus nächster Nähe beobachten und abends, beim Menü unterm Sternenhimmel, in der Ferne die Löwen brüllen hören. Wir werden in die Kultur der Zulus eintauchen und in die Kultivierung von Weintrauben, die im Hinterland von Kapstadt zu einigen der weltbesten Weine gekeltert werden. Der Rasttag in Franschhoek ist perfekt für önologische Erkundungen geeignet! Mit ein wenig Glück kannst du direkt von der Küste aus Wale beobachten und mit ein wenig Mut springst du vielleicht von der welthöchsten Bungy-Brücke! Außerdem befahren wir natürlich den berühmten Chapman’s Peak Drive, diese Traumstraße hoch über dem tosenden Atlantik, und machen das obligatorische Foto von dem berühmten Schild am Kap der Guten Hoffnung. Und natürlich fahren wir ausgiebig Motorrad, denn dafür sind die herrlichen Strecken in diesem Eine-Welt-Land gemacht. Und das bei Wärme und Sonne, während auf der Nordhalbkugel der Winter herrscht. So sieht Motorrad-Urlaub aus!

Reiseablauf

Tag 1: Ankunft in Johannesburg

Tag 2: Johannesburg - Lydenburg

Tag 3: Lydenburg - Kruger National Park

Tag 4: Kruger National Park

Tag 5: Kruger National Park - Eswatini

Tag 6: Ezulwini Valley - Mkuze

Alle anzeigen
Tourbuch downloaden

Preise

ab 8.300 $
pro Fahrer im Doppelzimmer (2024)
Preis für Beifahrer im Doppelzimmer
5.190 $
Einzelzimmerzuschlag
920 $

Termine

202420252026
Make it private!
Hier einen individuellen Gruppentermin anfragen.
Anfrage senden

Mediathek

Referenzen

Südafrika Tour

Auf meiner Tour in Südafrika mit Edelweiss Bike Travel habe ich den Häuptling eines echten Zulu-Dorfes kennengelernt und viel über die Geschichte und Kultur dieses Stammes erfahren. Ich habe sogar gegen einen der Bewohner mit alten Waffen gekämpft und so gelernt, wie das Volk früher seine Kämpfe ausfocht. Wir sind mit den Motorrädern auf den bekannten Swartberg Pass gefahren und haben Giraffen und Zebras, sowie viele weitere exotische Tiere auf unserer Safari im Kruger Nationalpark zu Gesicht bekommen. Wir haben einige Zeit am legendären Kap der Guten Hoffnung verbracht und herrliche Picknicks am Meer genossen. Unsere Gruppe und die Tour Guides waren fantastisch und jeder Tag erinnerungsreich!

– Alain Labadie, Kanada

Südafrika Tour

Diese unglaubliche Reise, das Land und den Service von Edelweiss gebührend zu erwähnen ist mit einem Testimonial fast unmöglich. Jeden Tag genossen wir die schönsten Panoramablicke auf unglaublich schöne Landschaften, wir entdeckten die exotischsten Tiere und Pflanzen die man sich vorstellen mag und trafen Einheimische, deren Lachen so herzlich war wie ich es vorher kaum erlebt habe. Markus, unser Tour Guide, hat diese Tour über 20 Jahre lang geführt und uns sicher durch das Abenteuer begleitet. Es ist schwierig zu sagen was meine großen Highlights waren, bestimmt aber zähle ich den 180 Meter Bungee-Sprung von der Bloukrans Bridge dazu. Die Routen waren hervorragend geplant, unsere Gruppe bestand aus erfahrenen Bikern und mir hat die Tour einfach super gefallen.

– John Frist, Vereinigte Staaten von Amerika

Südafrika Tour

Unsere allererste Edelweiss-Tour hat uns nach Marokko geführt und wir haben diese Reise so sehr genossen, dass wir sofort das Jahr darauf auch mit Edelweiss nach Südafrika gefahren sind. Beide Touren sind einfach großartig hinsichtlich der Motorradrouten, der spektakulären Landschaft, dem Zusammenhalt in der Gruppe und den fremden Kulturen, die es zu entdecken gilt, wie zum Beispiel die Medina in Marrakesch und Fes oder die Safari und Shakaland in Südafrika. Edelweiss hat wirklich unvergessliche Touren zusammengestellt und wir werden sicher bald wieder ein Motorrad-Abenteuer mit dieser Firma buchen.

– Linda Dufour & Richard Lafleur, Kanada

Südafrika Tour

Auf einer Edelweiss Bike Travel Tour ist jeder Augenblick unglaublich. Vom ersten bis zum letzten Tag auf unserer Südafrika Tour hat sich Edelweiss um alles gekümmert. Die Motorräder waren im besten Zustand, die Routen und Sehenswürdigkeiten einzigartig. Vor allem die Möglichkeit alleine unterwegs zu sein war für unsere kleine Gruppe ideal. Wir werden mit Sicherheit noch viele Touren mit Edelweiss Bike Travel machen.

– Nils Menten, Giles Rae, Joe Sileo & Toby Zellers, Vereinigte Staaten von Amerika

Südafrika Tour

Das Team von Edelweiss Bike Travel möchte sich ganz herzlich bei Marcos Barros für seine Teilnahme an unserer Südafrika Tour bedanken und für den großartigen Bericht im Moto Adventure Magazin, Ausgabe 110-2010. Dieser Bericht wurde mit Erlaubnis von Moto Adventure veröffentlicht und ist nicht zur Vervielfältigung oder für den Vertrieb bestimmt.

– Marcos Barros, Brasilien