Recommend this page

TTE1704 back in the summer in the Canary Islands

Sunday, December, 3nd, 2017 | Peter Kuhn | Europe

Tag 5 - Anaga the green Jungle

Pass to Las Manchas

Am heutigen Tag geht es auf die Nordseite Teneriffas und kaum kommt man über den Berggrad verändert die Insel ihr Gesicht. Viele blühende Gärten, fruchtbare Felder mit viele kleinen bunten Dörfen dicht an die Felswände der steilen Küste gedrängt. Die Höhenstraße führt uns am Bergrentlang und eröffnet einen traumhften Blick von der Küste bis zur Spitze des Teide.

---

Today we ride the north side of Tenerife we go over the mountain range and the island changes its face.

Many flowering gardens, fertile fields with many small colorful villages crowded close to the cliffs of the steep coast. The panoramic road leads us along the Mountain and offers a fantastic view from the coast to the tip of El Teide.

 

Coffe in La Orotava

Vor La Orotava beginnt die Abfahrt in richtung Küste die traumhafte Straße windet sich in endlosen Kurven die Berghänge hinunter, bis es durch die schmalen und steilen Gassen der Stadt zum Hauptplatz geht. Wo wir in einem verträumten Park den besten Kaffe der Insel genießen.

---

Before La Orotava begins the descent towards the coast the dreamlike road winds in endless curves down the mountainsides, until it goes through the narrow and steep streets of the city to the main square. Where we enjoy the best coffee of the island in a dreamy park.

Anaga road

Nach dem Kaffe kam das Highlight des Tages, die Anaga Bergstraße. Überdacht vom Lorberwald führt ein unglaublich griffiges Asphaltband, endlos windend über den Berggrad der alten Vulkane in jedes Tal. Am ende der Abfahrten warten bunte Fischerdörfer mit belebten Surferstränden, eine ruhende Atmosphäre die einen sofort erfasst und das beste Fischlokal der Insel auf uns.

---

After coffee came the highlight of the day, the Anaga mountain road. Covered by the laurel forest leads an incredibly grippy asphalt band, endlessly winding over the mountain grade of the old volcanoes in each valley. At the end of the downhill runs colorful fishing villages with busy surfing beaches, a calm atmosphere that captures you immediately and the best fish restaurant of the island await us.

View from Lunch to the north coast
Unfortunately we have to leav this amazing place

Was soll man nach so einer Fahrt und so schönen Mittagspause noch sagen, außer das man nicht gehen will.

Danke Marina für die großartige Arbeitswoche

---

What can you say after such a journey and such a nice lunch break, except that you do not want to go.

 

Thank you Marina for the great work week

Tag 4 - Gran Canaria done

View from the Top

Nach dem der erste Tag auf dieser vielfälltige Insel uns mit seinen Straßen und wilden Schluchten schon in Staunen versetzte, ging es in der Früh gleich 1900 Höhenmeter hinauf auf den höchsten Punkt der Insel um ordentlich weiter zu staunen.

---

After the first day on this diverse island which amazed us with its roads and wild canyons, we went up in the morning to 1900 meters to the highest point of the island to marvel on properly.

three beauties
the dessert

Von hier geht die Straße wieder 1900 Höhenmeter hinunter bis zur Wüste von Maspalomas, ein kurzes Stück entlang der Küste, hinein ins nächste Barranco und gleich wieder 1900 Höhenmeter hinauf aufs Dach der Insel.

---

From here, the road goes back 1900 meters down to the desert of Maspalomas, a short distance along the coast, into the next Barranco and immediately 1900 meters up to the roof of the island.

fulfild
enjoy the silence
Panorama of Artenara

Wir geneißen noch den Blick zurück, die Ruhe in der 2000 Jahre alten Hölenstadt Artenara und eine traditionelle Stärkung aus Ziegenkäse bevor es auch schon wieder hinunter geht zur Fähre.

---

We enjoy the view back, the peace in the 2000 year old cave city of Artenara and a traditional meal out of goat's cheese before it goes down again to the ferry.

Tag 3 - Gran Canaria warm up

Nach einer schnellen morgentlichen Fahrt über den Teide, dessen Anblick menschenleer in der Morgendämmerung sehr mystisch wirkte, ging es in Santa Cruz auf die Fähre zur Nachbarinsel Gran Canaria.

---

After a quick morning ride over the Teide, which was very mystical looking non crowded in the morning light, we went to Santa Cruz on the ferry to the neighboring island of Gran Canaria.

Pass to Siberio
looking back to the Chellange

Die Tambadama Straße wurde über den Sommer fertig gestellt und so konnten wir erstmals die Route über die Ostseite der Insel wählen, welche uns in absolutes Staunen versetzte. Die Straße führt einen ausgetrockneten Fluß entlang in ein bizzares Tal und steigt an dessem ende zackig in der Felswand in die höhe bis wir am Grad entlang ins Zentrum der Insel fahren.

---

The Tambadama road was completed over the summer and so we could the first time choose the route on the east side of the island, which put us in total amazement. The road leads along a dried-up river into a bizarre valley and climbs at its end in the rock face until we descend along the coast to the center of the island.

Marina on the top
lokking forward to

Jetzt noch die nächste Kurvenstraße hinunter und wir sind in unserem gemütlichen Hotel direkt an der Caldera de Bandame wo schon eine köstliche Reise durch die Kulinarik der Insel und ein kaltes Bier auf uns wartet.

---

Now the next curve road down and we are in our cozy hotel right on the Caldera de Bandame where a delicious journey through the culinary of the island and a cold beer is waiting for us.

Tag 2 - La Gomera

In der Früh ging es direkt über die Autobahn nach Los Christianos von wo aus uns die Fähre nach La Gomera der grünen Insel die schon vom Hotel aus zu sehen ist bringt.

---

In the morning we went directly over the highway to Los Christianos from where the ferry brings us to La Gomera the green island which is already visible from the hotel.

Roque Agando
First pass road
Few to Tenerife

Wir konnten die Fähre vor allen anderen verlassen und hatten so die erste Passstraße zu den Roques Agando ganz für uns alleine, denn die Fähre verursacht fasst den ganzen Verkehr auf der Insel.

Schnell ein paar Fotos machen, die Naturwunder die die Vulkane hinterliesen bewundern und weiter gehts bevor uns die Autos der Fähre einholen.

Nun geht es durch Lorbeertunnel einmal um die Insel bis wir uns auf der Nordseite durch die stark zerklüfteten Täler nach Las Rosas winden um von dort aus das spektakuläre Glasbalkon Kaffe über Agulo zu besuchen.

---

We were able to leave the ferry ahead of everyone else and had the first pass road to the Roques Agando all to ourselves, as the ferry caused all the traffic on the island.

Quickly we took a few pictures admiring the natural wonders which the volcanoes left behind and continued riding until the ferry's cars catch up with us.

Now it goes through the laurel tunnel once around the island until we wind on the north side through the rugged valleys to Las Rosas to visit from there the spectacular glass balcony coffee over Agulo.

Coffe on the glas balkon

Von hier geht es durchs Herz der Insel und des Dschungels wieder auf die Südseite ins Valle Gran Rey einer grünen Oase auf der sonst kargen Steilküste.

---

From here it goes through the heart of the island and the jungle again on the south side into the Valle Gran Rey a green oasis on the otherwise barren steep coast.

First look out to Valle Gran Rey
Few in to the Valle
The group happy
Marina on the disent to the Valle
Marina on the disent 2
down for lunch break

Unten angekommen spürt man bis heute die Ruhe und Lebenslust die schon die Hippies in den 60er Jahren aus Europer hier her zog.

Wir genießen arabisch gomerische Küche vor dem schönsten Strand der Insel und zur Nachspeiße gab es noch ein Bad in den erfrischenden Wellen.

---

Once down there you can still feel the peace and zest for life that already made the hippies in the 60s from Europer here.

We enjoy Arabic Gomeran cuisine in front of the black and most beautiful beach of the island and for dessert we had a swim in the refreshing waves.

Panorama at lunch
Panorama at Lunch 2
looking back to a great day
leaving Gomera

Ein großartiger Tag geht zu Ende und wir verlassen La Gomera im Sonnenuntergang, diese Insel ist ein Paradies für Seele, Gaumen und Motorrad fahrer des es wirkt fast so als hätte ein Motorradfahrer diese traumhaften Straßen entworfen.

---

A great day comes to an end and we leave La Gomera in the sunset, this island is a paradise for the soul, palate and motorcyclist it almost looks as if a motorcyclist had designed these beautiful roads.

Sunset from the Farry

Tag 1 - El Teide

Las Canadas what a few

Früh am sonnigen Morgen ging es auf leeren, im Sommer frisch asphaltierten Straßen hinauf ins Inselinnere um dem Giganten der Insel, dem Teide, einen Besuch abzustatten und alle seine unendlich kurvigen Straßen zu erkunden. Nach den ersten Kurven wollte ich Fragen ob bei meiner dies wöchigen Motorradpartnerin alles in Ordnung ist als Antwort kam jedoch nur "wahnsinn weiter"

---

 

Early on a sunny morning we drove up empty roads, 
freshly paved in the summer, to the interior of the 
island to pay a visit to the giant of Tenerife, the 
Teide, and to explore all its endlessly winding roads. 
After the first bends I wanted to ask if everything 
was alright with my this week motorcycle partner as 
an answer, came only "yeah lets ride on" 

 

after a few curves this happens

Die nächsten 2000 Höhenmeter sind die reinste Motorrad freude. Wir fahren durch gigantische Kiefernwälder, an den Weinbaugebieten Teneriffas vorbei immer mit einem Blick auf bizzare Vulcankegeln die sich bis zur Küste erstrecken.

---

 

The next 2000 meters are the purest motorcycle joy. 
We drive through gigantic pine forests, past the 
vineyards of Tenerife always with a view of bizzare 
Vulcanos extending to the coast.

 

up to 2000m its getting chilly
our next target the Roques Garcia
Marina and the Vulkanos
enjoying the few to the Ucanca plateau

Vor den erstaunlichen Felsformationen genossen wir noch einen Kaffee bis wir uns im Anschluss daran machten die tausenden von Kurven die die Südseite des Berges für uns parrat hat zu bezwingen.

Jedes mal wieder ist dieser Tag am Giganten Teneriffas ein eindrucksvolles Erlebniss für Tourguide und Gäste.

---

 

In front of the amazing rock formations, we enjoyed a 
coffee until we then made the thousands of curves that 
the south side of the mountain has to offer for us.

Every time again this day at the Giant of Tenerife is an 
impressive experience for tour guide and guests.

 

Looking forward to the Tour

Sunset with Gomera
 
Die Alpen liegen bereits unter einer kleinen aber feinen Schneedecke, Motorradfahren auf den spannenden Passstraßen ist schon kalt und selbst bei Sonnenschein kann der Rollsplitt es einem ordentlich verderben. Der Sommer war schön, warm und lang trotzdem ist das Bedürfnis durch Kurven zu schwingen noch nicht gestillt. Also in den Flieger und ab in Europas Karibik, die Kanarischen Inseln warten auch jetzt noch mit angenehmen 25°C, sonnigen Tagen und endlosen Kurven.

 

----

 

The Alps are already under a small snowpack, motocycling on the exciting mountain passes ia already cold and even in the sun shine the gravel can ruin it all. The summer was beautiful, warm and long but the need to swing through curves is not satisfied yet? So in the plane and off in Europes Caribbean, the Canary Islands are still waiting with pleasent 25°C, sunny days and endless curves.

 

 

Corona Forestal a natural paradise
spectacular the vulkanos of the Las Canadas
Top of page

Blog search


Add a comment Rate this post
Michael Göbel
Tuesday, November, 28nd, 2017 at 11:17

Hallo Marina, ich hoffe du hast viel Spaß.
bei uns ist es grau und kalt!!!
Peter Kuhn
Sunday, December, 3nd, 2017 at 00:10

Hi Michi,
danke den hatten wir
sonnige Grüße

Edelweiss Bike Travel