Utilizamos cookies. Al utilizar nuestro sitio web, usted expresa su consentimiento en relación con el uso de cookies. Para obtener más información, así como todos los detalles sobre el uso de sus datos, encontrará nuestra declaración de privacidad de datos en nuestro sitio web: aqui
Recomiende esta páginaContáctenos

Start einer Motorrad-Weltreise

Tuesday, November 30, 2010 | Bestellung Gutschein | The World Tour

Ein Tiroler Unternehmer stellt eine Ausfahrt, die noch niemand zuvor im Programm hatte, auf die Beine. Acht Monate, 248 Tage, 64.000 km. Nicht weniger als die längste jemals für Kunden organisierte Motorradtour der Welt. 1000PS war beim Start dabei...

 

Der gesamte Tagebucheintrag des Starts der Motorrad Expedition Unsere Erde (von Alexander Seger) ist jetzt auf http://www.1000ps.at/reisestories-2351037-Edelweiss_World_Tour einsehbar.

Blog search


Add a comment Rate this post
T 4 Texas
Wednesday, December 15, 2010 at 13:31

Hei, da is aber einer neidisch. Solche Touren richten sich halt an gesellige Leute, nicht an Spaßbremsen, ich denke es ist ganz gut dass du nicht dabei bist. Im Harz ist es ja auch viel schöner, und der Organisationsaufwand ist mindestens so groß wie für Mittelamerika oder Zentralasien...
Jedenfalls wünsche ich allen auf dieser Tour viel Spaß und Erfolg, genießt die Zeit. Ihr seid unterwegs während andere noch träumen...
This is not a bawarian
Wednesday, December 15, 2010 at 09:24

Auf's Moped setzen, Gehirn ausschalten und immer der Meute folgen. So sieht es (leider) heutzutage unter den meisten Bikern aus. Wie tief sind "wir" Biker gesunken ! Dabei ist gerade die Vorplanung über Streckenverlauf, mögliche Unbillen - eben die gesamte Organisation ein wesentliches Schmankerl eines/r Urlaubes/Reise.
Hier aber scheinen ausschliesslich (finanzkräftige oder solche, die sich dafür halten...) Biker aufzusatteln, die offensichtlich nicht Manns genug sind, so eine Tour selber auf die Beine zu stellen.
Und wer ehrlich sich selbst gegenüber ist: wer will schon bei so etwas mitfahren, wo einem auf das Bike geholfen wird, die Stullen zum Mund geführt und zu guter Letzt noch ein Gute-Nacht-Liedlein durch die 16-Sterne Hotelanlage summt.
Wenn ich viel Zeit habe, werde ich sie alle Bedauern.
Da lobe ich mir jeden Mopedfahrer, der selbstorganisiert N-U-R durch den Harz oder Schwarzwald cruist, denn mehr als 38km/h sind in dieser Formation 'eh nicht möglich.
Hoffentlich hat Niemand der Teilnehmer die orthopädischen Helferlein, Baldrian und die ADAC-MItgliedsnummer für den Rückholtransport aus Kirgisien vergessen.
So long Archie, yes we can(NOT)
This is not a love song
(Wird 'eh nicht abgedruckt, weil es in nüchterner Wahrheit die Wirklichkeit darstellt)
Marco Bamberger
Saturday, January 1, 2011 at 18:33

Also diese Stellungnahme ist echt arm. Ich wünschte ich könnte es mir leisten. Ich beneide die Teilnehmer für den Mut anstatt eines neuen C 220 CDI (für die Nachbarn) einfach mal ein Jahr Auszeit zu nehmen. Ich denke diese Reise wird für alle Teilnehmer das GRÖSSTE. Es beschreibt nun mal die Neidgesellschaft, wenn man den glücklichen Teilnehmern ihren Traum so schlechtredet. Dir wünsche ich viel Spass im Schwarzwald und bei deinen heimlichen Träumen.
Holly
Saturday, December 25, 2010 at 19:08

Aber Hallo, was ist los mit "this is not a Bawarien" neidisch oder wie ??? Genau was Du hier abziehst ist der Untergang unserer so genannten Bikerkultur! Das sich auch bei uns immer mehr die Zeigefingerkultur durchsetzt und Leute wie Du und damit mein ich dich persönlich This is not a Bawarien (!!!!) meinen anderen erklären zu müssen was Spass macht und was nicht! Warst Schon mal auf einer Edelweiss Tour dabei??? Wahrscheinlich nicht dann sonst würdest Du dich hier nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Es sind genau solche Personen wie Du, die dann auf einer solchen Tour mit Vorurteilen an die Sache gehen und die Ganze Reise versauen. Und ich weiß wo von ich reden, war Jahrelang Tourguide und Fuhrparkleiter eines Motorradreiseanbieters und immer wieder waren es so "ipferlscheisser" da du dich ja this is not a Bawarien nennst hier die Übersetzung Dipferlscheisser - abslute Spassbremse die immer meint nur er weiß und kann alles und sich ueber alles aufregt und dass in den schönsten Gegenden auf unserer Erde. Und durch seine oberlehrerhaftigkeit nicht mal mehr die Schönheit der Natur auf der Reise wahrnimmt!!!!!!!! Ich versteh es nicht was so was soll , soll doch jeder so seine Freizeit verbringen wie er will. Ich lade dich gern mal ein, die Planung für eine 1 wöchige Tour in den Alpen mit zu machen, dann wüsstest du um was es hier geht. Aber egal, Personen mit so einem eingeschränkten Horizont werden es eh nicht kappieren.
Ich wünsche allen Teilnehmer viel Spass und dass sie alle wieder daheim gesund ankommen.
I wish you many fun on our Trip
Holly
Helano L F Leitao
Tuesday, December 7, 2010 at 14:54

Please, it is a World Tour. Let's try english reports. It is frustrating, somehow, just look at the pictures...
Nevertheless, I wish everyone Success and Adventure
Reini
Thursday, December 2, 2010 at 21:21

Ich wollt ich wär dabei ....
T.Tourer
Friday, December 3, 2010 at 17:49

... wenns´te genug Kohle hast
Ansonsten: selber machen geht auch !!!
Sunday, December 5, 2010 at 03:11

Hola Amigos
Wir wünschen euch allen eine gute und unfallfreie Reise sowie tolle Erlebnisse und viele schöne Begegnungen.
Genau selber machen. Auf unserer Motorrad-Weltreise haben wir bereits 35 Länder bereist und sind jetzt nach über 88'000 km in Argentinien.

Boletín

Regístrese ahora para mantenerse actualizado y recibir nuestro documento digital con las 10 carreteras de motocicletas más bellas del planeta.

Edelweiss Bike Travel