Utilizamos cookies. Al utilizar nuestro sitio web, usted expresa su consentimiento en relación con el uso de cookies. Para obtener más información, así como todos los detalles sobre el uso de sus datos, encontrará nuestra declaración de privacidad de datos en nuestro sitio web: aqui
Recomiende esta páginaContáctenos

Mitternachtsonne am Nordkapp SPT15025

Wednesday, July 1, 2015 | Domenico Schiano Moriello | Europe

16. - 17. Juli, Helsinki - Travemünde

Da die Fähre von Helsinki erst am Nachmittag fährt, haben wir heute ein bisschen Zeit für Sightseeing gehabt, und wir haben uns für einen Schiffsausflug entschieden. Die Stadt ist noch schöner, vom Wasser gesehen! Wenn wir endlich auf der Fähre nach Deutschland waren, hat man sofort angefangen zu arbeiten, man musste Landskarten zeichnen und Fotos herunterladen! Pedro hat dann ein schönes Hotel in Kuddewörde gebucht und, wenn wir angekommen sind, war alles schon für unser letztes "Ketteschmieren" vorbereitet! 

Es war eine wunderschöneTour zusammen, und die 20 Tagen mit euch sind leider sehr schnell vergangen! Danke meine neue Freunde aus Schwaben!

Ciao Eugen, Karle, Hartwig, Thomas, Volker, Chris, Florian, Thomas, Pedro, ich hoffe sehr, euch alle bald wieder zu treffen, aber bitte das nächste Mal ein bisschen später morgens aufstehen!!! Wenn wir um 8:30 verabredet waren, warum waret ihr immer schon um 8:00 alle fertig? Das werde ein Italiener wie ich nie verstehen!

Schiffausflug in Helsinki
Chris, wo ist deine Mütze?
Haus mit Parkplatz
Eisbrecher, die braucht man im Winter!
Helsinki, Marktplatz
Arbeiten!
Auf wiedersehen!!!

15. Juli, Jyväskylä - Helsinki

Man muss sagen dass das Fahren in Finnland bis heute viel langweiliger als in Norwegen war, aber heute endlich war die Strecke durch das Seegebiet wieder sehr schön und es war ein sehr gutes Ende fuer unsere Motorradtour. Aber die Tour ist noch nicht zu Ende, morgen faengt die Kreuzfahrt nach Travemünde an!

Heute haben wir auch, in der Naehe von Jyväskylä, ein kleines Teil von der Strecke der Rallye von Finnland sehen können... und natuerlich auch fahren können! Danach fuer die "Coffee Break" haben wir ein sehr schoenes Cafe in Sysmä gefunden, am Ufer der Päijänne See. Später, in Lathi wurde wieder "Bixawurst" organisiert und wir koennten auch das Motorradmuseum besuchen. Fuer die letzten Kilometer haben wir die Autobahn benutzt, und viele Ampeln haben auf uns in Helsinki gewartet bis wir endlich unser Hotel erreicht haben!

Seegebiet
Sysmä
Päijänne See
Gruppenfoto am See
Motorrad Museum
ich bin nicht sicher ob ich dieses Bild veröffentlichen sollte...
Abendessen in Helsinki
Helsinki
Es kommen keine Autos, aber die Schwoaba folgen die Regeln! Es ist Roooot, wo gehst du Domenico!

14. Juli, Oulu - Jyväskylä

Heute haben wir den südlichen Teil von Finnland erreicht, eine Region voller Seen, und natuerlich haben wir die Mittagspause bei einem See gemacht, in Viitasaari. Auf dem Weg, haben wir dann auch das Luftfahrtmuseum in Tikkakoski besucht. Dieses Museum zeigt Flugzeuge, Motoren und Luftfahrtsequipement, welches von der Finnischen Air Force verwendet wurde.

mittagessen in Viitasaari
Aussicht, nicht schlecht fuer eine Raststätte
das Luftfahrtmuseum
kein Boxer, aber BMW
Gruppenfoto
nach dem Abendessen, Karle hat mir gezeigt was er fuer Werkzeuge in seiner Goldwing hat. Er koennte alle Motorraeder umbauen und wieder montieren, und Kofferträger hat er selbst gebaut! Karle, du wuerdest von Edelweiss sofort angestellt! Respekt

13. Juli, Rovaniemi - Oulu

Auf unserem heutigen Weg haben wir Lappland verlassen, aber erst haben wir die Moeglichkeit gehabt den Zoo von Ranua zu sehen, mit vielen Tieren die in dieser Gegend leben. Aber da es keine Segways im Zoo gab, sind nur Thomas und Domenico rein gegangen und die anderen, nach dem Kaffee, sind einkaufen gegangen. So haben wir wieder ein Schwaebisches Vesper organisieren koennen! Dann haben wir endlich Oulu, die wichtigste Stadt Nordfinnlands, erreicht.

im Zoo von Ranua
Susi heisst Wolf!!!
Elch
Es war nicht so einfach einen guten Rastplatz zu finden heute!
wo ist der Fehler?
Jetzt keine Fehler
Spazieren in Oulu

12. Juli, Saariselkä - Rovaniemi

Heute haben wir wieder den Polarkreis ueberquert, aber diesmal richtung Sueden! Und was kann in Lappland am Polarkreis liegen? Natuerlich der Dorf von Santa Claus! Viele besucher kommen jedes Jahr und Santa ist immer im Buero... es gibt auch viele Geschaefte, aber keine Geschenke fuer uns!

Als wir Rovaniemi erreicht haben, haben wir das "Arktikum" Museum besucht, mit sehr interessanten Ausstellungen ueber Geschickte und Wissenschaft.

Erste Pause
Santa Claus und seine Helfers
Domenico springt ueber den Polarkreis
Arktikum Museum in Rovaniemi
Florian (links)

11. Juli, Lakselv - Saariselkä

Heute sind wir durch Lappland gefahren, das angestammte Siedlungsgebiet der Sami. Als wir in Finnland angekommen sind, haben uns die Mücken herzlich willkommen geheissen, aber trotzdem haben wir einen kleinen Picnic organisieren koennen... Schwoaba kennen keine Hindernisse!

Sami Museum in Karasjok
Sami Haus
willkommen in Finnland
Lapland Air Force! (danke Thomas)
Picnic!

10. Juli, Alta - NORDKAPP - Lakselv

Wir haben es geschafft! Heute haben wir endlich Nordkapp erreicht, und es war wieder ein toller Tag! Morgens war das Wetter wolkig und grau aber dann, als wir Nordkapp erreicht haben, die Wolken sind weg gegangen und die letzte 200 km nach Lakselv waren einfach fantastisch!

 

wo es von nix am meistens gibt, sagte Karle
endlich Nordkapp!
die Sonne kommt raus
Auf dem weg nach Lakselv

09. Juli, Storslett - Alta

Was macht man wenn die Sonne scheint, es gibt fast 20 grad und, bis zum naechsten Hotel, muss man "nur" 160 km fahren? Man koennte einen kleinen Umweg machen, und natuerlich war die Antwort der Schwoaba... "Ja, machen wir!" Also sind die Kilometer 250 geworden, wir sind auch nach Øksfjord gefahren und die Strasse/Landschaft waren herrlich, wir haben eine grosse Familie Renntiere gesehen, und auf der anderen Seite des Fjordes den Øksfjordjøkulen Glaetscher bewundert. Was fuer ein Tag!!!

Eugen
die Topmodel von Pedro
Rentiere geniessen das gute Wetter
die Susi fest angebunden am Hafen
Pedro, der Paparazzi
Unsere Gruppe
Susi ueber Alles!
Hartwig
die Jungs (Domenico auch!)
Tirpitz Museum. Die Tirpitz war ein im Zweiten Weltkrieg eingesetztes Schlachtschiff der deutschen Kriegsmarine die in Norwegen versenkt wurde.
Die moderne Kirche von Alta

08. Juli, Harstad - Storslett

Langer Tag heute, und auch ziemlich kalt, aber wir haben es geschafft! Wir haben Harstad um 8 Uhr verlassen, ein bisschen frueher als gewoehnlich, und unser erster Stop war bei dem Målselva Fluss, sehr reich an Lachs, wo wir auch zu Mittag gegessen haben. Danach ging die Fahrt wieder auf kleine strasse und am Ende haben wir in der Ferne die Lyngen Alpen bewundert, sehr schoene Berge immer vom Schnee bedeckt!

Målselvfossen
die Lyngen Alpen

07. Juli, Henningsvær - Harstad
Heute haben wir die Lofoten Inseln verlassen und sind ueber die Vesterålen Inseln gefahren. Dort, in Stokmarknes, haben wir das Museum der Hurtigruten sehen koennen. Hurtigruten, norwegisch für "die schnelle Route", ist die Bezeichnung für die traditionelle norwegische Postschifflinie, die seit 1893 die Orte der über 2700 Kilometer langen norwegischen Westküste verbindet.

Henningsvær
das weisse Gebaude ist unser Hotel, keine schlechte Lage!
Parkplatz
Hurtigruten Museum
Kapitän Thomas
Offiziere Hartwig und Volker
die zwei Ladies Goldwing 1500

06. Juli, Bodø - Henningsvær

 Wir haetten zwei moeglichkeiten fuer die Fähre nach Moskenes, entweder um 6:00 uhr oder um 10:05. Fuer welche entschieden sie die Deutsche? Natuerlich fuer die fruehere Fahrt! Das heisst, um 5 Uhr muessten wir schon am Hafen sein! Aber, wie Karle sagt, der fruehe Vogel nimmt den Wurm (oder sowas aehnliches). Es war eine sehr gute Idee auf jeden Fall, und wir hatten mehr Zeit ueber die herrliche Lofoten Inseln zu fahren und das gute Wetter zu geniessen, bis wir Henningsvær, die charmante Perle der Lofoten, erreicht haben.

Goodbye Bodø
Auf der Faehre
Nach 4 Stunden auf der Faehre... Lofoten!!!
Å, der westlichsten Ort mit dem kürzesten Namen
Aussicht von Reine, einfach traumhaft
Karibik? Nein, Lofoten!
der Strand von Ramberg

05. Juli, Sandnessjøen - Bodø

Da wir den Polarkreis auf dem Motorrad überqueren wollten, haben wir den einzig möglichen Landweg genommen! Wenige Kilometer davor haben wir die "Arctic Circle Raceway" auch sehen koennen, die nördlichste Rennstrecke Europas! Da diese Strecke nahe dem Polarkreis liegt, dies würde es in den Sommermonaten ermöglichen, ein 24-Stunden-Rennen komplett bei Tageslicht zu bestreiten! Am Abend haben wir den weltweit größten Mælström beobachtet - eine starke Strömung verursacht von den Gezeiten. Was fuer ein schoener Tag, und das Wetter war auch perfekt!

Arctic Circle Raceway, Norwegische Meisterschaft Superbike, was fuer ein glueck!
am Polar Kreis!
Arctic Circle Visitors Centre
Der Saltstraumen, der stärkste Gezeitenstrom der Welt.
Saltstraumen

04. Juli, Overhalla - Sandnessjøen

Heute hat es fast den ganzen Tag geregnet, aber es war trotzdem ein sehr schoener Fahrtag. Schmale Straßen haben uns uns entlang der Küste gefuehrt, und zu Mittag haben wir in Torghatten gegessen, und endlich danach hat es aufgehoert zu regnen und wie haben einen intensiven Eindruck der Küstenlinie haben koennen!

die erste Faehre von Heute
es regnet, aber es ist immer sommer, oder?
endlich gutes Wetter!

3. Juli, Trondheim - Overhalla

Leider kann in Norwegen sich das Wetter sehr schnell aendern, also heute war es nicht so toll wie gestern, und deswegen gibt es auch wenigere Fotos! Aber wir haben die beste Fisch-Suppe bis jetzt auch genossen, in Vingsand, einem kleinen Dorf am Meer, bevor wir endlich Overhalla erreicht haben.

Fiskesuppe
Mittagessen
Das Restaurant, direkt am Meer!
und wieder los!

2. Juli, Åndalsnes - Trondheim

Perfektes Wetter heute fuer die Atlantikstrasse, die durch ihren Verlauf mit acht Brücken über mehrere kleine Inseln eine bekannte Touristenattraktion ist.

Nachdem sind wir nach Kristiansund gefahren und dort haben wir ein leckeres Mittagessen am Hafen genossen!

Pause in Bud
Die bekannte Storseisund-Brücke der Atlantikstrasse
die Atlantikstrasse
unsere Gruppe
Volker
Ersatzmotorrad von Karle
Kristiansund

1. Juli, Geiranger - Åndalsnes

Heute Morgen eine Fährfahrt durch den gigantischen Fjord hat uns von Geiranger nach Hellesylt gebracht. Danach die beste Erdbeertorte wartete auf uns bei Jordbaerstova, ein bisschen Energie die wir fuer de den "Trollstigen" (die Stiege der Trolle) gebracht haben, eine der bekanntesten Bergstraßen Norwegens! Und bevor wir ins Hotel angekommen sind, haben wir auch ein bisschen Zeit gehabt die Motorrarder zu putzen.

unser Hotel in Geiranger
Geirangerfjord
auf der Faehre
Domenico und Volker
die "Sieben Schwester" Wasserfall
der Fjord von Geiranger
die Jungs
auf dem Weg nach Trollstigen
sehr leckere Erdbeerstorte
Selfie
Trollstigen
Florian
waschen!

30. Juni, Flåm - Geiranger

Wenige Kilometer weit vom Hotel haben wir die wunderschön Straße von Aurland genommen, die uns  uns hoch über die Berge zu einem Aussichtspunkt über den Fjord geführen hat. Nach unzähligen kleinen Gebirgsstraßen sind wir am Nachmittag auf die alte Strynefjellstraße gekommen, und gleich danach haben wir den höchsten Aussichtspunkt ueber die Fjorden – Dalsnibba - erreicht. Was für eine Aussicht!

Aussicht von Stegastein
Karle und Thomas
Hartwig
Pedro
Chris und Hartwig
Bøyabreen Gletscher
Strynefjellet Strasse
Aussicht von Dalsnibba ueber Geiranger

29. Juni, Oslo - Flåm

Wir verlassen unser Hotel nordwestwärts und bald sind wir im Land der Trolle angekommen. Am Ende unseres Fahrtages erreichen wir Flåm, was altnordisch so viel bedeutet wie „kleine Ebene zwischen steilen Bergen“.

Erste Capuccino-Pause
Karle
Thomas
wir sind hier
Eugen

Kiel - Oslo

Es geht los!

Willkommen im Land der Wikinger, Fjorde und Trolle!

Die Faehre von Kiel ist weggefahren!
DIe Kueste vor Oslo
Viking Ship Museum
Unser Hotel in Oslo
Aussicht von Holmenkollen, wo unser Hotel liegt
Top of page

Blog search


Add a comment Rate this post
Tuesday, July 28, 2015 at 14:11

Ganz tolle Bilder und schöne Touren waren zu sehen. Euer Tourguide hat euch wirklich eine super Reise zusammengestellt. Waren ein bisschen neidisch auf euch.
Wie es aussieht hat es auch allen super gefallten und es sind alle wieder wohlbehalten zu Hause angekommen. Tolle Tour !!!

Sarah Leo
Monday, July 27, 2015 at 13:33

Eine super Tour! Die Bilder sind sehr schön!
Unglaublich was man in knapp 3 Wochen alles erleben kann!
Fast schon zum neidisch werden
Sebastian Hieber
Thursday, July 23, 2015 at 21:55

Hallo Ihr Nordkapper!
Ein sensationeller Blog mit überragenden Bildern. Macht Lust auf mehr....
Florian Mühlhäuser
Sunday, July 19, 2015 at 21:05

Alle sind gestern gesund zu hause wieder an gekommen.Es war eine sehr schöne Reise die jede Erwartung übertroffen hat. Wir hatten geniales Wetter tolle Touren und Eindrücke die noch lange in Erinnerung bleiben werden. Ein rießen großes dankeschön an Domenico unseren Tourguide. Er war stehts perfekt vorbereitet, wir hatten sehr viel Spaß in den 3 Wochen. Er war eine Bereicherung in unserer Gruppe. Auch ein dank gilt an Edelweissbike für gute Organisation.

Viele Grüße
Florian
Karl Frank
Sunday, July 19, 2015 at 11:05

Wir sind nun alle wieder gesund zu Hause angekommen.Nochmal vielen Dank an Domenico du bist der beste Tourguide den wir je hatten.Danke auch an das Edelweissbike für die gute Organisation.Es ist für uns eine Träumreise geworden !

Hartmann Carolin
Wednesday, July 15, 2015 at 20:38

Echt Hammer Bilder und,wie es aussieht macht es jedem einzelnen von euch Spaß!!!!Euer Tourgeit weiß echt wo es was zu kucken gibt , ihr hättet keinen besseren Tourguide kriegen können wie Domenico .das ihr Spaß habt sieht man euch sehr an!Grüße an alle und auch nicht vergessen an den Tourguide
Eure Carolin
Hartmann Carolin
Wednesday, July 15, 2015 at 20:27

Hartmann Carolin
Wednesday, July 15, 2015 at 20:17

Echt Hammer Bilder und,wie es aussieht macht es jedem einzelnen von euch Spaß
Hartmann Carolin
Wednesday, July 15, 2015 at 20:02

Hallo ihr Mottoradfreunde,
Peter Hartmann
Wednesday, July 15, 2015 at 18:59

Domenico ist einfach klasse!
Er erfüllt alle Wünsche und findet die unmöglichsten Straßen und Orte.
Danke für den Ralleyeinsatz
Es war ein leichter Start/Ziel Sieg.
Flügelmann Pedro

Heidi Tresta
Monday, July 13, 2015 at 18:58

Hi Jungs,
eurer Guide ist ein toller Typ.
Könnt ihr mir den nicht in Oulu hier lassen?
Hartmann Peter
Monday, July 13, 2015 at 17:46

Nun hat Domenico auch mal ein traditionelles Finnisches/schwäbisches Vesper mitgemacht.
Sogar die Einheimischen waren von unseren Zwischenstopp begeistert
Ursula Peter
Monday, July 13, 2015 at 10:28

Hi Dome,
toller Blog, wunderschöne Bilder.
Du bist einfach ein Oberkäpsele

Grüß meine (fast) Landsleute
Kommt gut heim
LG Ursula
Simon
Sunday, July 12, 2015 at 21:57

"Lappland Airforce" ist genial
Die Bilder sehen klasse aus und habe bisher nur gutes von euch gehört
Genießt die Rückfahrt und kommt gut heim!

Liebe Grüße
Simon
Sunday, July 12, 2015 at 21:26

So ich Versuch es nochmal zu schreiben hat wohl beim ersten Mal nicht geklappt.
Freue mich sehr dass euch euch so toll gefällt, hab die Bilder gesehen sind ja Hammermäßig super. Euch noch eine Gute letzte Woche, ging ja Ruck Zug vorbei die 3 Wochen
Liebe Grüsse an meinen Schatz, und an Chris bzw. an den ganzen Clan.

Carina Frank
Sunday, July 12, 2015 at 18:03

Hey Nordkappler!

Das sieht nach einer richtig tollen Tour und sehr viel Spaß aus!! Der Tourguide scheint mir ein richtig guter zu sein wenn er euch alle überzeugt hat, Kompliment Kommt gesund wieder heim und genießt den Rest der Tour!!

Liebe Grüße aus dem schönen Kroatien,

Carina
Peter Hartmann
Saturday, July 11, 2015 at 21:19

Wenn Sich Domenico sich mit der. Schwäbischen Sprache sich weiterhin so gut entwickelt kann Edelweiss im Ländle bald eine Niederlassung aufmachen.
Dann wird aus dem napoletanischen Schäferhund vielleicht auch noch ein richtiger Schäferhund
Thomas Hartmann
Saturday, July 11, 2015 at 16:13

Heute sind wir in Finnland eingereist,deutlich Langweiler,jedoch sind wir aber auch extrem verwöhnt von unseren seitherigen Eindrücken.als Highlight haben wir heute einPraxissemester für unseren Guide mit einem Vesper eingebaut und ihm den Begriff Bixawuorscht beigebracht das er sofort perfekt ausgesprochen und auch genossen hat natürlich hat er einen perfekte Rastplatz entdeckt.Heute ernennen wir Ihn deshalb zum Oberkäppsele
Thomas Frank
Saturday, July 11, 2015 at 15:54

Jetzt muss ich auch noch meinen Senf dazu geben; )
Domenico, du machst deinen Job richtig super!Großes Kompliment
Die Tour war bisher einfach nur genial. Bis wir wieder daheim sind haben wir Domenico soweit, dass er die Grundkenntnisse in Schwäbisch perfekt drauf hat
Jetzt geht es noch durch Finnland Richtung Heimat. Hier in Lappland fressen uns die Mücken auf,genannt "Lappland Airforce"Mfg Thomas Frank
Gerold Frick
Saturday, July 11, 2015 at 10:22

Hi Jungs, herzlichen Glückwunsch zum tollen Erreichen nördlichsten Landpunkt Europas. Eure Bilder und Berichte machen mich soooo sehnsüchtig und das Arbeiten hier zuhause fällt noch schwerer ;-((. Fahrt weiterhin sicher und genießt Eure dritte Woche bei den Finnen und dem Weihnachtsmann. Abgasfreie und herzliche Grüße, Gerold
Florian Mühlhäuser
Friday, July 10, 2015 at 22:02

Heute die Tour zum Nordkapp, es war wieder wie schon die letzten Tage einfach genial... Klasse Wetter, atemberaubende Aussicht und super geplant ein dickes Lob an Domenico.
Peter Hartmann
Friday, July 10, 2015 at 20:42

Wenn es einen Wettergott gibt, dann heißt der Domenico!
Heute wieder selbst am Nordkap ein Traumwetter!!!

Tutto Domenico
Kerstin Miller
Thursday, July 9, 2015 at 23:12

Hallo zusammen,

echt beeindruckend was ihr alles erlebt! Tolle Bilder!

Bitte viele Grüße an den Weihnachtsmann... Wenn die Rentiere schon zu sehen sind kann er ja nicht weit sein!)
Meine Kids würden sich freuen!)

Weiterhin gute Fahrt und viele schöne Stunden.

Grüssle Kerstin
Sabrina und Björn
Thursday, July 9, 2015 at 22:40

Hallo zusammen,
jeden Abend schauen wir die Bilder eurer Tagestour an und sind echt begeistert! Vor allem die von den Lofoten sind toll. Da sollte man doch gleich seinen nächsten Urlaub buchen
Hartmann Thomas
Thursday, July 9, 2015 at 21:03

Unsere geplante heutige Tour hat unser Superguide Domeniko intuitiv noch um eine Schleife verlängert , vermutlich hat er eine der schönsten Flecke der Erde entdeckt, er topt jeden Tag.
Weiter so dann wird er zum italienischen Oberschwabe und bekommt einen Künstlername -- Domeniko das Käppsle -
Karl Frank
Thursday, July 9, 2015 at 20:37

Unser Tourguide macht seinen Job sehr souverän Anregungen und Wünsche unsererseits werden sofort in Angriff genommen und umgesetzt.Großes Lob auch von mir.Schwäbisch bringen wir ihm auch noch bei.Es ist halt auf gut Schwäbisch ein Pfundskerle! Weiter so.
Karl Frank
Thursday, July 9, 2015 at 20:27

Heute sind wir nach 4046km in Alta angekommen.morgen noch 240Km bis zum Nordkap.Wenn das Wetter morgen auch so super ist wie heute
Dann werden Träume wahr.Normalerweise bin ich der Tourguide seit 16 Jahren für unsere Gruppe.Die Entscheidung mit Edelweissbike zu fahren war genau richtig.So ist es für mich auch ein stressfreies Erlebnis.Für die Landschaft hier in Norwegen fehlen mir fast die Worte,Das toppt alles was ich bisher gesehen habe in Europa und in den USA.Domenico unser Tourguide macht seinen
Peter Hartmann
Thursday, July 9, 2015 at 17:18

"MANN" sieht unser Tourguide Domenico hat sogar das schöne Wetter aus Bella Italia / Napoli mitgebracht.
22 Grad plus und 200km vom Nordkap entfernt ist absolut top!
Forza Italia und schwäbische Genauigkeit passt einfach zusammen
Thursday, July 9, 2015 at 12:21

Hallo,
ich sehe euch geht es prima und Domenico hat alles im Griff. Das freut mich! Großes Lob an Domenico für einen solch tollen Blog! Ich wünsche euch noch eine super Tour und sende Grüße aus dem Büro!
Anna und das Office-Team von Edelweiss!
Matthias Zeller
Thursday, July 9, 2015 at 06:32

Guten Morgen Zusammen,
da habt ihr ja echt eine Wunderschöne Landschaft vor euch.
Freut mich das alles so gut klappt und wünsche euch noch eine gute Fahrt bis nach oben. Freu mich schon auf die nächsten Bilder.

Gruss Matthias
Hasenrain
Wednesday, July 8, 2015 at 13:32

Das sieht alles wunderschön und beeindruckend aus. Wünschen Euch allen weiterhin eine tollen Fahrt, schönes Wetter, viel Spaß und immer genug Druck in den heißen Reifen. Liebe Grüße vom Mittagsgrillen im Hasenrainweg von Karl, Inge, Wolfgang Und Heike
Hartmann Carolin
Tuesday, July 7, 2015 at 18:49

Eure Tour sieht ja richtig genial aus!!
Ihr habt ja super Wetter...
Florian Mühlhäuser
Tuesday, July 7, 2015 at 18:47

Super Motorradtour! Klasse organisiert , perfekte Strecken und jeden Tag ein neues Highlight! Domeniko unser Tourguide ist stehts super vorbereitet und immer gut gelaunt. Er passt perfekt dazu und hat immer einen lockeren Spruch parat!
Chris Hartmann
Tuesday, July 7, 2015 at 18:45

Einfach nur genial!
Die Landschaft ist faszinierend und immer sehr abwechslungsreich, man fährt zwar nur ein paar Kilometer hat aber jedesmal ein komplett anderes Landschaftsbild vor sich. Domenico ist ein toller Tourguides auch wenn er sich erst noch an das Abendliche "Kettenschmieren" gewöhnen musste ist er ein super Typ
Kann jedem nur ans Herz legen einmal eine Tour durch Norwegen zu machen.
Peter Hartmann
Tuesday, July 7, 2015 at 18:44

"Unser" Tourguide Domenico ist einfach klasse!!
Als Flügelmann kann ich nur sagen... Er fährt richtig gut und beim Ketten schmieren ist er auch immer dabei
Volker
Tuesday, July 7, 2015 at 14:14

Supper Tour, Gut Organisiert. Domenico macht seinen Job supper.
Wettertechnisch haben wir bis jetzt richtig Glück.
Hartmann Thomas
Tuesday, July 7, 2015 at 14:09

11.Tag, 11tes Top Erlebnis unser Guide Domeniko könnte es nicht besser machen ,er passt zu unserer Gruppe wie wenn erschien immer mit uns fahren würde vor allem ist er immer perfekt vorbereitet und nebenbei ein super Motorradfahrer und wie sich gestern mit unserem Karle festgestellt auch ein großes Fachwissen rund um das Motorrad und Technik.mittlerweile hat er auch noch eine weitere Sprache erlernt--Schwäbisch!!
Bernhard Heilenmann
Friday, July 3, 2015 at 17:15

wow...so toll hätt ich mir das nicht vorgestellt
Peter Hartmann
Thursday, July 2, 2015 at 22:43

Absolut TOP !!! Erlebnis!!!

Boletín

Regístrese ahora para mantenerse actualizado y recibir nuestro documento digital con las 10 carreteras de motocicletas más bellas del planeta.

Edelweiss Bike Travel