We use cookies. By using our website, you express your consent concerning the usage of cookies. For more information as well as all details regarding the usage of your data, you will find our data privacy statement on our website: Link
Suggerisci questa paginaContact us

3FI2201 In the land of fire and ice

Tuesday, July 26, 2022 | Thomas Fellechner / Tom Friden | Europe

Welcome to Iceland

Welcome to iceland
Briefing time
... and dinner time

Riding day 1: Reykjavik to Selfoss

Today we start our adventure tour from Reykjiavik to Selfoss. The highlight of the tour that will surround us over the next days is the wild but still picturesque landscape. And with our motorbikes we will be able to enjoy it in the best possible way.
Now, if you're wondering why we haven't been to Reykjavik yet, don't worry, we'll be back on our last day to take a closer look at this exciting capital. First we head southwest to the Reykjanesskagi peninsula, where we can walk across a small bridge between the two continental plates that make up Iceland. 
Shortly after, we stop for a short photo stop at one of Iceland's most visited attractions, the Blue Lagoon.

The Blue Lagoon is a geothermal spa located in the middle of a lava field near Grindavík on the Reykjanes Peninsula....

Due to the mineral properties of the water, it is said to have a healing effect on psoriasis.
Afterwards we continue along the coast before heading inland to our hotel for the night.

 

 

Heute beginnen wir unsere Abenteuerreise von Reykjiavik nach Selfoss. Der Höhepunkt der Tour, der uns in den nächsten Tagen umgeben wird, ist die wilde und doch malerische Landschaft. Und mit unseren Motorrädern werden wir sie auf die bestmögliche Weise genießen können.
Wenn Sie sich jetzt fragen, warum wir noch nicht in Reykjavik waren, keine Sorge, wir kommen an unserem letzten Tag zurück, um uns diese aufregende Hauptstadt genauer anzusehen. Zunächst fahren wir aber in Richtung Südwesten zur Halbinsel Reykjanesskagi, wo wir über eine kleine Brücke zwischen den beiden Kontinentalplatten, aus denen Island besteht, laufen können. 
Kurz darauf halten wir für einen kurzen Fotostopp an einer der meistbesuchten Attraktionen Islands, der Blauen Lagune.
Die Blaue Lagune ist ein geothermales Heilbad inmitten eines Lavafeldes in der Nähe von Grindavík auf der Halbinsel Reykjanes....
Aufgrund der mineralischen Eigenschaften des Wassers wird ihm eine heilende Wirkung bei Schuppenflechte nachgesagt.
Anschließend fahren wir weiter entlang der Küste, bevor wir ins Landesinnere zu unserem Hotel für die Nacht fahren.

Kornelia and Erik trying new Helmets
Father and son ready to explore iceland, have fun guys!
The Silfra Fissure (from Icelandic Silfra 'Silver Woman' is a fissure-shaped, kilometre-long fault in Iceland's Þingvellir National Park that flows into Þingvallavatn. The fissure was formed when the North American and Eurasian plates drifted apart.
Standing in between two continental plates
Play video Download
Filesize: 41 MB
Group picture in front of our first hot spring of the tour
Welcome to the blue lagoon

Riding Day 2: Selfos to Saudarkrokur

We leave our nice and warm hotel in the morning to explore the Icelandic highlands. We start with the world famous Gesyiren. Shortly after we visit one of the most impressive waterfalls in Iceland. After that we drive on the famous F35. A more than 100km long gravel road, which leads us through the highlands of Iceland. There we are almost alone with us and our bikes, surrounded by glaciers and great nature. Our day will end in the green north of Iceland. Simply wonderful

Wir verlassen unser schönes und warmes Hotel am Morgen, um das isländische Hochland zu erkunden. Wir beginnen mit dem weltberühmten Gesyiren. Kurz darauf besuchen wir einen der beeindruckendsten Wasserfälle Islands. Danach fahren wir auf die berühmte F35. Eine mehr als 100km lange Schotterstraße, die uns durch das Hochland von Island führt. Dort sind wir fast allein mit uns und unseren Bikes, umgeben von Gletschern und großartiger Natur. Unser Tag wird im grünen Norden Islands enden. Einfach wunderbar

THE Geysir
Gullfoss
Jamilia and Jonathan enjoy the view
Stop for the view in the middle of nowhere
Erich give all to get a good picture
first watercrossing of the tour

Day 3: Saudarkrokur -Akureyri

A shorter stage today takes us along a fantastic coastal road past two fjords. One of them, the fjord Skagafjörður, is about 40 km long and up to 46 km wide and lies between the large peninsulas Skagi and Tröllaskagi.
Our destination today is Iceland's second-largest town, Akureyri, which lies on the second fjord of today, Eyjafjörður.
Eyjafjörður is 60 kilometers long and 24 kilometers wide, making it the longest fjord in Iceland.
Akureyri, on the other hand, is the tourist and cultural center of the north. If we arrive in time, we still have enough time to explore the town or walk through the beautiful botanical garden.
But cool cafés, gourmet restaurants, and a vibrant nightlife also set Akureyri apart from most places in rural Iceland.
And for the motorbike fans among us, there's a motorbike museum to top it all off.
 
Eine kürzere Etappe führt uns heute über eine fantastische Küstenstraße an zwei Fjorden vorbei. Einer davon, der Fjord Skagafjörður, ist etwa 40 km lang und bis zu 46 km breit und liegt zwischen den großen Halbinseln Skagi und Tröllaskagi.
Unser heutiges Ziel ist die zweitgrößte Stadt Akureyri, die am zweiten Fjord des heutigen Tages, dem Eyjafjörður, liegt.
Der Eyjafjörður ist 60 Kilometer lang und 24 Kilometer breit und damit der längste Fjord Islands.
Akureyri hingegen ist das touristische und kulturelle Zentrum des Nordens. Wenn wir rechtzeitig ankommen, haben wir noch genügend Zeit, um die Stadt zu erkunden oder durch den wunderschönen botanischen Garten zu spazieren.
Aber auch coole Cafés, Gourmetrestaurants und ein pulsierendes Nachtleben heben Akureyri von den meisten Orten im ländlichen Island ab.
Und für die Motorradfans unter uns gibt es ein Motorradmuseum, das alles abrundet.

Riding Day 4: Akureyri to Husavik

Today we don't spend sooooo much time on the motorcycle. The destination of our trip today will be Husavik. The capital of whale watching. And that's exactly what we will do.

But before that we'll have a look at some places that are a must-see in Iceland.....

 

Heute verbringen wir nicht sooooo viel Zeit auf dem Motorrad. Das Ziel unserer Reise heute wird Husavik sein. Die Hauptstadt der Wal Beobachtung. Und genau das werden wir auch tun.

Vorher schauen wir uns aber noch einige Orte an die man auf Island unbedingt gesehen haben muss.....

 

 

 

....for example Godafoss
.....or Miyvaten
Dimmuborgier Lava fortress
Erich, enjoy the view

Riding Day 5: Husavik to Egilsstadir

Today we have a slightly longer route ahead of us again. Due to the long summer days, however, we have enough time to explore the surroundings. A drive around the Ásbyrgi Canyon offers many natural spectacles and is definitely worthwhile.
Anyone visiting Ásbyrgi Canyon will quickly notice the canyon's cliff walls, which are up to 100 meters high, and the dense birch and willow forests below, which form an area that cannot be found anywhere else in Iceland.
This popular natural spectacle is about 3.5 kilometers long and 1.1 kilometers wide. It is only a small part of the vast and dramatic Vatnajökull National Park, but undoubtedly one of its most breathtaking.
Later that day, we turn into an almost surreal sulfur hot spring area. Here we find Dettifoss, a prime example of an Icelandic waterfall.
Dettifoss is fed by the mighty glacial river Jökulsá á Fjöllum, which flows out of Europe's largest glacier, Vatnajökull. The thundering waterfall has an average water flow of 193 cubic meters per second (6,186 cubic feet). It is 100 meters wide and plunges 45 meters into the Jökulsárgljúfur Gorge.
The hotel for tonight is in Egilsstaðir on the Lagarfljót, an elongated lake and river of the same name where, according to legend, the Lagarfljót worm, a sea monster, resides. Egilsstaðir is the largest town in East Iceland, with a population of around 2500. The town was established in the 1940s near the farm of the same name. The first houses in today's small town were built in 1944.

 

Heute haben wir wieder eine etwas längere Strecke vor uns. Aufgrund der langen Sommertage haben wir aber genügend Zeit, die Umgebung zu erkunden. Eine Fahrt um die Asbyrgi-Schlucht bietet viele Naturschauspiele und lohnt sich auf jeden Fall.
Wer die Ásbyrgi-Schlucht besucht, dem fallen schnell die bis zu 100 Meter hohen Felswände der Schlucht und die darunter liegenden dichten Birken- und Weidenwälder auf, die ein Gebiet bilden, das man sonst nirgendwo in Island findet.
Dieses beliebte Naturschauspiel ist etwa 3,5 Kilometer lang und 1,1 Kilometer breit. Es ist nur ein kleiner Teil des riesigen und dramatischen Vatnajökull-Nationalparks, aber zweifellos einer seiner atemberaubendsten.
Später an diesem Tag biegen wir in ein fast unwirklich anmutendes Schwefelthermalgebiet ab. Hier finden wir den Dettifoss, ein Paradebeispiel für einen isländischen Wasserfall.
Gespeist wird der Dettifoss vom mächtigen Gletscherfluss Jökulsá á Fjöllum, der aus dem größten Gletscher Europas, dem Vatnajökull, fließt. Der tosende Wasserfall hat einen durchschnittlichen Wasserdurchfluss von 193 Kubikmetern pro Sekunde (6.186 Kubikfuß). Er ist 100 Meter breit und stürzt 45 Meter tief in die Jökulsárgljúfur-Schlucht.
Das Hotel für die heutige Nacht liegt in Egilsstaðir am Lagarfljót, einem langgestreckten See und Fluss gleichen Namens, in dem der Sage nach der Lagarfljót-Wurm, ein Seeungeheuer, haust. Egilsstaðir ist mit rund 2500 Einwohnern die größte Stadt in Ostisland. Die Stadt entstand in den 1940er Jahren in der Nähe des gleichnamigen Bauernhofs. Die ersten Häuser der heutigen Kleinstadt wurden 1944 gebaut.

Studlagil canyon
Amazing basalt columns formations

Riding Day 6: Egilsstadir to Höfn

Our day today leads us again towards the south. We drive along the coast towards Höfn. There we spend the night in the middle of nowhere in a small hotel from whose terrace we will have a view of 2 glaciers.
But first we have 250km of finest Icelandic motorcycle enjoyment ahead of us. After a visit to the visitor center of Vatnajokul National Park, we will take a gravel road through the mountains. The Oxi Pass. Unfortunately, it is quite foggy on the pass but that belongs to this island. At the end of the day we enjoyed another unforgettable view and had a lot of fun.  

Unser Tag führt uns heute wieder richtung Süden. Wir fahren an der Küste entlang richtung Höfn. Dort verbringen wir die Nacht mitten im nirgendwo in einem kleinen Hotel von dessen Terasse aus, wir einen Blick auf 2 Gletscher haben werden.
Doch zunächst stehen uns 250km feinsten Isländischen Motorrad genußes bevor. Nach dem Besuch im Besucherzentrum des Vatnajokul National Parks geht es über eine Schotterstraße durch die Berge. Der Oxi Pass. Leider ist es auf der Passhöhe recht neblig das gehört auf dieser Insel aber dazu. Am Ende des Tages haben wir ein weiteres mal unvergessliche Ausblicke genoßen und hatten eine menge Spaß. 

our day starts with nice riding on perfekt gravel roads
visitor Center Vatnajokul National park, we learned allot. for example they have reindeer here
Oxi pass bfor the fog begins
Chris enjoy the view after our cloudy and fogy ride over the Oxi pass
one of the black sand beaches
Erich what are you doing?
Swan lagoon

Riding Day 7: Höfn to Kirkjubaerjarklaustur

Today is a day full of natural spectacles. First, we will reach Jökulsárlon, a glacier lagoon. An amphibious craft tour will offer the best opportunity to take a lot of unique pictures. The countryside between Skaftafell and Vík is characterized by steep cliff coasts, which appeared at the end of the last ice age due to tectonic movements. The cliff of Lómagnúpur, close to Núpsstaður, is very conspicuous. Before the land arose it was one of the highest cliff coasts in the world with around 2.200 feet. 
Before we arrive in Foss we will see pygmy rocks, very regularly formed basalt columns, which one can also find in other places in Iceland. The Vatnajökull glacier will accompany us all day long until Kirkjubuæjarklaustur, our base camp tonight. If we arrive early today, we will have the chance to visit another waterfall named Fagrifoss not far from the hotel.

 

Heute erleben wir einen Tag voller spektakulärer Naturschauspiele. Zuerst erreichen wir Jökulsárlon, eine strahlend blaue Gletscherlagune. Die Fahrt mit einem Amphibienfahrzeug bietet die Möglichkeit einzigartige Bilder zu machen. Die Landschaft zwischen Skaftafell und Vík ist geprägt von steil aufragenden Hängen. Die Ebene zu Füßen dieser ehemaligen Steilküsten tauchte erst am Ende der Eiszeit aus dem Meer auf, als sich das Land durch tektonische Bewegungen langsam hob. 
Besonders auffällig ist die Klippe Lómagnúpur in der Nähe von Núpsstaður. Mit einer Höhe von fast 670 m war sie vor der Landhebung eine der höchsten Steilküsten der Welt. Kurz vor dem Bauernhof Foss lohnt sich ein Halt an den sog. Zwergenfelsen, besonders regelmäßig geformte Basaltsäulen, wie sie auch an vielen anderen Stellen im Land zu finden sind. Begleitet werden wir den ganzen Tag über vom Vatnajökullgletscher bis hin nach Kirkjubuæjarklaustur, unserem Übernachtungsort. Sollten wir früh genug ankommen, haben wir die Möglichkeit den Fagrifoss zu besuchen, einen weiteren Wasserfall unweit unseres Hotels.

Riding Day 8: Kirkjubaerjarklaustur to Fludir

Today is finally the day. The big adventure day is on the program. Landmanalaugar actually just a campsite in the middle of nowhere. But the route there leads us through a breathtaking landscape. Riding wise, a lot is waiting for us. Demanding gravel roads and water crossings. A real adventure for all senses

 

Heute iste es endlich soweit. Der große Adventure Tag steht auf dem Programm. Landmanalaugar eigentlich nur ein campingplatz mitten im nirgendwo. Aber die Strecke dorthin führt uns durch eine Atembereaubende Landschaft. Fahrerisch wartet einiges auf uns. Anspruchsvolle Schotterstraßen und Wasserdurchfahrten. Ein echtes Abenteuer für alle Sinne

Kornelia and Pat share the same destiny but they enjoy....it looks like
water crossing
Erich like the adventure style
Zsolt: the smoothest river crosser
Landmanalaugar
our adventure section ends with this picture......simply perfekt

Riding day 9 Fludir to Reykjavik

Today we set off for Reykjavík! No less spectacular and beautiful than the other days, we drive towards Reykjavík, passing the historic Þingvellir (Thingvellir). This important place is the birthplace of one of the oldest parliaments in the world.
The drive on well-maintained coastal roads offers us another fantastic view of the capital Reykjavík before we finally reach it. For those who want to spend a little more time in the capital, there is also a shorter route that gives us a little more time to explore the city.
During dinner, we can then review the experiences of the last nine days before saying goodbye to this spectacular country and its natural sights. We have made it, the dream of many motorcyclists comes to an end, but the memories will last for many years to come.

 

Heute brechen wir nach Reykjavík auf! Nicht weniger spektakulär und schön als an den anderen Tagen, fahren wir in Richtung Reykjavík, vorbei am historischen Þingvellir (Thingveltir). Dieser bedeutende Ort ist der Geburtsort eines der ältesten Parlamente der Welt.
Die Fahrt auf gut ausgebauten Küstenstraßen bietet uns einen weiteren fantastischen Blick auf die Hauptstadt Reykjavík, bevor wir sie schließlich erreichen. Für diejenigen, die ein wenig mehr Zeit in der Hauptstadt verbringen möchten, gibt es auch eine kürzere Route, die uns etwas mehr Zeit für die Erkundung der Stadt lässt.
Beim Abendessen können wir dann die Erlebnisse der letzten neun Tage Revue passieren lassen, bevor wir uns von diesem spektakulären Land und seinen Naturschauspielen verabschieden. Wir haben es geschafft, ein Traum vieler Motorradfahrer geht zu Ende, aber die Erinnerungen werden noch viele Jahre anhalten.

Looks like someone is getting ready for a swim.
Top of page

Blog search


Add a comment Rate this post
Chiara Van Doorn
Tuesday, July 19, 2022 at 08:01

Yeaah, we love water crossings! Have fun!
Tom Friden
Friday, July 22, 2022 at 02:03

Oh yeah we love it and fun in iceland is guaranteed! So beautiful really outstanding country!

Newsletter

Iscriviti adesso per rimanere in contatto con Edelweiss e lasciati ispirare per il tuo prossimo viaggio in moto.

Edelweiss Bike Travel